Unser schweizerischer Verein:

Unter dem Namen „Verein gegen illegalen Tierhandel und zum Schutz von Wildtieren“ besteht ein schweizerischer gemeinnütziger Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in Zürich. 

Der Verein setzt sich gegen illegalen Tierhandel ein und unternimmt Massnahmen zur Rekonvaleszenz und Auswilderung von illegal gefangenen Tieren, wenn möglich am Ursprungsort. Der Verein unterstützt insbesondere das von zwei Schweizer Vereinsgründern - Martine Schmid-Fiorini und Peter Schmid - initiierte und geleitete Projekt einer professionellen Pflege-und Auswilderungsstation im atlantischen Urwald in Brasilien. 

Die Projektleiter Martine Schmid-Fiorini (3.v.r.) und Peter Schmid (2.v.r.) mit brasilianischen Kollegen und Mitarbeitern,
Quelle: Martine Schmid-Fiorini

Bernhard F. Meyer

Dr. Bernhard F. Meyer: Vereinspräsident

Geboren 1946, aus Zürich, Dr. Bernhard Meyer ist Rechtsanwalt mit internationaler Ausbildung, vorwiegend im internationalen Prozess- und Schiedsgerichtsrecht tätig. Er ist Mitbegründer und Seniorpartner einer Wirtschaftskanzlei in Zürich. In seiner Freizeit engagiert er sich u.a. für Umwelt- und Tierschutzprojekte, z.B. zur Auswilderung illegal gefangener Tiere in Brasilien. Seine Tätigkeit in diesen Projekten erfolgt ausschließlich unentgeltlich und hat mit der Tätigkeit in der Anwaltskanzleitätigkeit nichts zu tun.

Martine Schmid-Fiorini

Martine Schmid-Fiorini,  Vizepräsidentin und  Projektleiterin  in Brasilien

Geboren 1952, aus Märstetten TG, Martine Schmid-Fiorini  ist eidgenössisch diplomierte Biologin und Tierärztin, sowie kantonal approbierte Naturheilpraktikerin des Kantons Thurgau.

Sie ist schweizerisch-französische Doppelbürgerin. Vor ihrer Übersiedlung nach Brasilien führte sie in der Schweiz erfolgreich eine Praxis für klassische Homöopathie für Mensch und Tier.

Pedro Schmid

Peter Schmid (Pedro), Vorstandsmitglied und Projektleiter in Brasilien

Geboren 1945, aus St. Gallen, Peter Schmid ist eidgenössisch diplomierter Tierarzt. Er ist schweizerisch-kolumbianischer Doppelbürger, aufgewachsen in Bogota, Kolumbien. Mit 20 Jahren kam er in die Schweiz, wo er in Zürich Veterinärmedizin studierte. Darauf arbeitete er als Tierarzt in verschiedenen Praxen und war ab 1985 bis zu seiner Frühpensionierung im Jahr 2005 verantwortlich für Fleischschau und Schlachthof-Hygiene (Veterinary Public Health) in einem schweizerischen Schlachthof.

Seit 2011 wohnen Martine und Peter Schmid in Iporanga, Bundesstaat Sao Paulo, Brasilien, wo sie mit viel Leidenschaft verschiedene Tierschutzprojekte betreuen, unter anderem das 1. Projekt zur Pflege und Auswilderung von Tieren aus dem illegalen Handel. Martine und Pedro haben die "Associação Céline" (das brasilianische Pendant des schweizerischen Vereins) gegründet. Sie sind im Vorstand jenes Vereins.

Das Brasilianische Team

Isaias Homepage

Isaias Santos

Technischer Leiter des Zentrums, Geboren: 04/09/1979, in Iporanga. Ausbildung: Biologe, Masterarbeit über Management und Schutz der Wildtiere. Aktueller Beruf: Technischer Leiter unseres Zentrums.

Berufserfahrung: Vor seiner Anstellung bei uns arbeitete Isaias mehrere Jahre als Biologe in der Reserva Betary.

Isaias ist auch ausgebildeter Hoehlen- und Naturfuehrer und kennt die lokale Fauna und Flora sehr gut.

ary_diego

Ary Rodriguez del Diego und Vilma Timoteu Pires

Anwälte, Mitglieder der „Associação Céline“. Beide sind glühende Verteidiger des atlantischen Urwalds und seiner Biodiversität. Sie haben schon an zahlreichen Tierschutzprojekten aktiv teilgenommen und setzen sich für das Projekt ein.

 

sergio_thumb

Sérgio Luiz Pompéia.  

Agronomingenieur, Doktor in Umweltwissenschaft und Botanik. 
Gründer der CPEA, eine Consulting-Firma für Planung und Studien im Umwelt-Bereich

Gründer und Präsident des Institutes für Forschung der Biodiversität IPBio. Sergio Luiz Pompeia hat 34 Jahre Erfahrung im Bereich Umweltplanung und Umweltmanagement. Er koordinierte mehr als 200 Projekte von grosser Bedeutung auf Nationalebene.